Gelbchromatierung - Gelbpassivierung

13,10 €*

Inhalt: 0.25 Liter (52,40 €* / 1 Liter)
(10,92 € ohne MwSt.)

Sofort verfügbar, Lieferzeit: 1-2 days

ml
Produktnummer: SW10019
PDF Angebot erstellen
PDF Angebot für diesen Artikel erstellen Tip: Legen Sie mehrere Artikel in den Warenkorb und fordern Sie dort das Angebot an. Eingeloggte Benutzer erhalten ein individualisiertes Angebot.
Produktinformationen "Gelbchromatierung - Gelbpassivierung"
Produktinformationen "Gelbchromatierung - Gelbpassivierung" von Zink von Betzmann Galvanik
Artikelbeschreibung:

Betzmann Galvanik Gelbchromatierung – Gelbpassivierung - von Zink - die Produkteigenschaften auf einen Blick:

  • gelbes bis goldenes Finish für Zink und verzinkte Objekte
  • ideal als Finish für unseren Zinkelektrolyt
  • einfaches Tauchbad, keine Netzgerät oder Zubehör erforderlich
  • komplett frei von hochgiftigem Chrom(VI)
  • färbt auch bereits blaupassivierte Zinkteile gelb, z.B. Schrauben aus dem Baumarkt

Die langjährig übliche Chrom(VI) Gelbchromatierung ist aufgrund der hohen Toxizität in Deutschland nicht mehr gestattet, auch nicht für gewerbliche Anwender. Deshalb haben wir jetzt eine Alternative auf Basis von dem viel weniger problematischen Chrom (III) entwickelt. Gelbchromatierte Teile sind optisch ansprechend, korrosionsinhibiert und ein MUSS für alle die z.B. im Bereich Oldtimer und Oldtimerrestauriereung arbeiten. Die Gelbpassivierung erzeugt auf dem Zink einen Farbton der dem einer Chrom(VI) Chromatierung täuschend nahe kommt. Der Farbton erinnert wie bei der alten Chromatierung an Messing. Auch der irisierende Effekt der gelben Schicht ist vorhanden.

Das Chromatieren von Zink und Zinkwerkstücken erfolgt ganz einfach durch eintauchen in das Gelbchromatierungsbad.

Ohne weitere Hilfsmittel bildet sich innerhalb weniger Minuten eine gelbe Passivierungsschicht. Während des Passivierens wird ein Teil des Zinks abgetragen bzw. aufgelöst, achten Sie daher darauf, dass die Zinkschicht ausreichend dick ist (>= 2 µm). Das gilt vor allem wenn Sie die Werkstücke zuvor mit unserem Zinkelektrolyt selbst verzinkt haben. Sie können den Vorgang jederzeit abbrechen, indem Sie das Werkstück aus dem Bad nehmen und mit destilliertem Wasser abspülen. Sollte der Effekt zu schwach sein können Sie das Werkstück erneut in das Bad geben bis der gewünschte farbton erreicht ist. Farbtöne von ganz schwach hellgelb bis zu goldgelb können erzielt werden.

 

Weitere Infos:

Blau Unter diesem Farbton ist nur eine ganz leichte bläuliche Färbung zu verstehen. Der Übergang zu transparent ist oft fließend. Der metallische Charakter der Oberfläche bleibt vollständig erhalten. Diese Schicht gibt es Chrom(VI)-frei oder Chrom(VI)-haltig, der Korrosionsschutz ist relativ schwach.
Gelb Diese Farbe ist nicht mit einem Post-Gelb zu vergleichen, sondern eher mit Messing oder einem "schmutzigen" Goldton. Der Farbton ist oft etwas uneinheitlich und kann stellenweise ins Rötliche oder Grünliche changieren. Dieser Effekt wird als "irisierend" bezeichnet. Dieses Verfahren hat wegen seines hervorragenden Korrosionsschutzes und seiner Wirtschaftlichkeit große Verbreitung gefunden.


 

 

Gefahr_(1)

0 von 0 Bewertungen

Bewerten Sie dieses Produkt!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.


Similar Items

Blauchromatierung - Blaupassivierung
  Produktinformationen "Blauchromatierung - Blaupassivierung" von Betzmann Galvanik   Anwendungsfelder Die Blauchromatierung wird angewandt, um bestehende Zinkschichten oder galvanisch aufgetragene Zinküberzüge vor Oxidation und „Anlaufen“ zu schützen. Sie stellt somit einen Schutz vor Zinkoxidation dar, kann aber bereits bestehende Oxidation kaum bzw. nicht entfernen. Des weiteren kann die durch die Glanzbildner des Betzmann Galvanik Zinkelektrolyt bewirkte leichte Gelbfärbung nach der Verzinkung durch die Blauchromatierung entfernt werden. Die verzinkten Objekte erhalten auf diese Weise ein edles und optisch ansprechendes Finish. Außerdem wird das Blau Chromatieren oft bei Aluminiumwerkstücken angewandt. Daten zur Blauchromatierung  pH­Wert:  2 -­ 3 Arbeitstemperatur: Raumtemperatur (20 ­ 30°C) Tauchzeit: 15 s bis 2 min   Infos:   Blau Unter diesem Farbton ist nur eine ganz leichte bläuliche Färbung zu verstehen. Der Übergang zu transparent ist oft fließend. Der metallische Charakter der Oberfläche bleibt vollständig erhalten. Diese Schicht gibt es Chrom(VI)-frei oder Chrom(VI)-haltig, der Korrosionsschutz ist relativ schwach. Gelb Diese Farbe ist nicht mit einem Post-Gelb zu vergleichen, sondern eher mit Messing oder einem "schmutzigen" Goldton. Der Farbton ist oft etwas uneinheitlich und kann stellenweise ins Rötliche oder Grünliche changieren. Dieser Effekt wird als "irisierend" bezeichnet. Dieses Verfahren hat wegen seines hervorragenden Korrosionsschutzes und seiner Wirtschaftlichkeit große Verbreitung gefunden.       Effekt der Eintauchzeit in die Blauchromatierung Tauchzeit [s] ffekt 5 - ­ 15 die Gelbfärbung durch Glanzbildner verschwindet 15 - ­ 45 bläulich­schimmernde, glänzende Oberfläche 45 -­ 120 wird zunehmend matt ­ Korrosionsschutz nimmt zu   Verwendung der Blauchromatierung Geben Sie die Blauchromatierung in ein geeignetes Gefäß und tauchen Sie den verzinkten Gegenstand für eine Zeit zwischen 15 und 120 Sekunden in die Chromatierung. Die Chromatierung muss möglichst schnell nach der Galvanisierung erfolgen, da sich sonst eine Passivierungsschicht auf dem Zink bildet, die eine Chromatierung unmöglich macht. Bei einer Einwirkzeit von nur 15 s verschwindet die Gelbfärbung (s.o.). Bei immer länger werdender Tauchzeit (circa 30 s) entsteht eine leicht bläulich schimmernde Oberfläche. Bei noch längerer Einwirkzeit lässt sich ein eher matter Effekt erzielen. Diese Schicht hat dann auch die höchste Korrosionsbeständigkeit, allerdings glänzt diese dann auch nicht mehr so stark. Die genannten Zeiten sind nicht verbindlich, es richtet sich auch nach Zustand der Verzinkung, Temperatur etc. ­ kontrollieren Sie daher regelmäßig ob das Ergebnis Ihren Wünschen entspricht. Wichtig zu wissen: die Zinkschicht wird durch die Chromatierung abgetragen! Jedoch maximal 2 µm nach einer Tauchzeit von 4 min. SicherheitshinweiseVerursacht Hautreizungen. Verursacht schwere Augenreizung.Nach Gebrauch Hände gründlich waschen. Schutzhandschuhe / Schutzkleidung / Augenschutz / Gesichtsschutz tragen. BEI KONTAKT MIT DER HAUT: Mit viel Wasser waschen.Bei Hautreizung: Ärztlichen Rat einholen / ärztliche Hilfe hinzuziehen.Kontaminierte Kleidung ausziehen. BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen   Entsorgung Informieren Sie sich bitte um bei Ihrem lokalen Entsorgungsunternehmen oder Ihrer Schadstoffsammelstelle.

Inhalt: 0.25 Liter (52,40 €* / 1 Liter)

13,10 €*
Zink Elektrolyt
Zink Elektrolyt - selber verzinken mit Zink Elektrolyt von Betzmann Galvanik Mit dem hochwertigen Zinkelektrolyt von Betzmann Galvanik können Sie sehr einfach Ihren Werkstücken zuverlässigen Korrosionsschutz und lange Haltbarkeit verleihen. Unser leistungsfähiger Zinkelektrolyt wurde speziell für die Anwendung außerhalb der gewerblichen Anwendung entwickelt und überzeugt durch hochwertige Ergebnisse. schwach saurer Zinkelektrolyt hohe Abscheidegeschwindigkeit bei hoher Stromausbeute sehr gute Tiefenstreuung umweltfreundlich, da ohne Cyanide und Ammonium Hochglanzzink mit gutem Glanz sehr hoher Trübungspunkt 30 g Zink pro Liter Der hochwertige Zinkelektrolyt von Betzmann Galvanik eignet sich für alle galvanische Verfahren. Dazu zählt die Badgalvanik genauso wie die Trommel- und Stiftgalvanik. Als schwach saurer Elektrolyt überzeugt das Hochglanzzink durch eine hohe Abscheidegeschwindigkeit und eine gleichmäßige Beschichtung. Unser Zinkelektrolyt enthält weder Cyanide noch Ammonium. Dadurch ist das Produkt verhältnismäßig umweltfreundlich und die schädlichen Auswirkungen auf das Abwasser sind durch den Verzicht auf Ammonium stark reduziert. Der Elektrolyt ist mit speziellen Zusätzen angereichert, die in der kathodischen Grenzphase aktiviert werden. Dadurch wird der Bildung von dendritischem Zink vorgebeugt, wodurch eine durchgängig einwandfreie Zinkschicht gewährleistet ist.   Korrosionsschutz für viele Anwendungsbereiche Da der Zinkelektrolyt von Betzmann Galvanik für alle galvanischen Verfahren geeignet ist, weist das Produkt ein besonders breites Anwendungsgebiet. Als Elektrolyt für die Stiftgalvanik eignet sich der Zinkelektrolyt sogar für nicht ausbaubare Bauteile. So verzinken Sie auch mit einem Werkstück oder einem Gerät fest verbundene Teile und schützen diese zuverlässig vor Korrosion. Werkstücke aus Eisen, Stahl, Kupfer sowie Kupferlegierungen sind für das Verzinken unserem Zinkelektrolyt geeignet. Titan, Aluminium und Chrom (vorher entchromen) können mit diesem Elektrolyten nicht verzinkt werden. Für den Schutz von Aluminium verwenden Sie bitte unseren basischen Kupferelektrolyt sowie unseren Aluminiumaktivator - Zinkat zur Vorbehandlung. Ob Sie Schrauben galvanisch verzinken möchten oder Bauteile einer Fahrzeugkarosserie: Mit dem Zinkelektrolyt von Betzmann Galvanik erhalten Sie immer qualitativ hochwertige Ergebnisse.   Vorbehandlung der Werkstücke Da es sich um einen schwach sauren Elektrolyten handelt, ist eine gründliche Reinigung der Werkstoffe vor dem Verzinken unerlässlich. Vor allem Werkstücke aus Eisen müssen komplett entrostet werden. Verwenden Sie dafür unseren Rostentferner RostEx und schließen die Vorbehandlung mit einem wirksamen Entfetter ab. Bei hartnäckigen Rostansätzen ist eine mechanische Vorbehandlung mit geeigneten Werkzeugen wie Bürsten oder Schleifmaschinen erforderlich. Bilden sich durch das Schleifen Zunder und damit verbundene schwarze Verfärbungen, entfernen Sie diese mit dem Entfetter von Betzmann Galvanik und durch eine zusätzliche mechanische Nachbearbeitung, sofern nötig.   Korrekte Anwendung von Zinkelektrolyt Nach der gründlichen Reinigung der Werkstücke beginnt der Galvanisierungsprozess. Als Anode verwenden Sie bitte Zink- oder Graphitanoden. Achten Sie zu Beginn des galvanischen Prozesses auf die Gasentwicklung direkt am Objekt. Bildet sich eine deutlich sichtbare und hohe Anzahl von Gasbläschen, regulieren Sie die Stromstärke nach unten. Erwünscht ist keine oder eine nur sehr geringe Gasbildung. Parameter (diese können abweichen, bitte testen): Badgalvanik: 0,5-3,5V (ca. 2V empfohlen bei 10cm Abstand) Stiftgalvanik: 3-7V (ca. 5V empfohlen) Stromdichte: 0,25-2A/dm² (bis 5A/dm² mit Badbewegung) Arbeitstemperatur: 15-60°C Abscheidungsgeschwindigkeit: ca.0,8µm/min bei 2A/dm² und 20°C Passende Galvanikanlagen und entsprechendes Zubehör finden Sie im www.betzmann-galvanik.de Shop.   Kennzeichnung des Gemisches: Zinkelektrolyt(enthält Zinksulfat)      Signalwort: Gefahr H318 Verursacht schwere Augenschäden. H411 Giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. P103 Lesen Sie sämtliche Anweisungen aufmerksam und befolgen Sie diese. P280 Schutzhandschuhe und Augenschutz/Gesichtsschutz tragen. P305+P351+P338 BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser ausspülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter ausspülen. P310 Sofort GIFTINFORMATIONSZENTRUM/Arzt anrufen. P501 Inhalt/Behälter nicht mit dem Hausmüll entsorgen und gemäß den regionalen/nationalen Vorschriften der Entsorgung zuführen.      

Inhalt: 0.1 Liter (90,00 €* / 1 Liter)

9,00 €*